„I want you to panic.“

Greta Thunbergs klare Botschaft wenn es um den Umweltschutz geht ist auch das Thema der aktuellen Sendung des Stadtschüler*innenrats und des Kinder- und Jugendrats der Stadt Halle. In dieser Sendung beschäftigen sich Sophie und Angelika mit Fridays for Future und dem Projekt MitMischen. Bei MitMischen soll sich die Jugend in Halle bei den großen Zukunftsfragen wie Klima, Ernährung und Zusammenleben einmischen, also Ideen sammeln und auch umsetzen. Die Ideen dafür werden beim Festival of Ideas am 5. April gesammelt und sollen beim Festival of Action am 10. und 11. Mai umgesetzt werden. Über das Projekt und über Engagement haben die Stadtschülerinnen mit dem Organisator Severin und dem engagierten Schüler Marius live im Studio gesprochen.


„Das sieht nich‘ so dolle nach Kunst aus…“

Die Grünschnäbel präsentieren euch hier eine Sendung, in der sie sich und andere fragen, was Kunst sein soll – sie erkunden die Straßenwände Halles, beschrieben und beurteilen unterschiedliche Grafitti und Streetart, sprechen mit Ralf und Tina von CORAX über Radiokunst und improvisieren außerdem ein Mini-Hörspiel, in dem sie selbst in die Rolle von Youtubern, Actionfilmemachern, Sprühern und Spielzeugmachern schlüpfen.

Und, worüber lacht ihr so?

In der aktuellen Grünschnabelsendung haben wir uns gefragt welche Rolle Humor in unserer Gesellschaft spielt, was wir und was andere lustig finden, wo die Grenzen des Humors liegen und welche unterschiedlichen Arten es gibt. Dafür sind wir auf die Straße gegangen und haben mit vielen verschiedenen Menschen gesprochen. Außerdem haben wir Kareen Seidler vom deutschen Humorinstitut interviewt und euch einen Fillmtipp der immer noch (oder wieder?) Kult ist, vorgestellt. So unterschiedlich unsere eigenen Vorstellung von Humor sein mögen, in einem sind wir uns auf jeden Fall einig: Always Look on the Bright Side of Life!“


Jahresrückblick der Kinder- und Jugendredaktionen

Bevor’s in die Weihnachtsferien geht trafen sich die Redaktionen Grünschnabel, Blacksheep und Muckefux für eine gemeinsame live-Sendung – hier hört ihr die Lieblings-Radio-Momente der Kinder- und Jugendredaktionen bei CORAX. Rutscht gut und bis zum nächsten Jahr!

Chaos im Königreich

Pünktlich zu Weihnachten haben wir Grünschnäbel ein neues Hörspiel fertiggestellt – wir nehmen euch mit in eine mittelalterliche Welt, mit vielen wundersamen Wesen und ulkigen Gestalten, coolen Sounds und überraschenden Wendungen in der Geschichte, die wir uns ganz allein erdacht haben. „Chaos im Königreich“ heißt das Hörspiel, das wir in unserer neuesten Sendung vorstellen wollen.

Viel Spaß, gute Unterhaltung und eine schöne Weihnachtszeit an alle Grünschnabel-Hörer*innen!

Hoch hinaus!

Die Redaktion Grünschnabel nimmt euch in der neusten Sendung mit in den Bergzoo Halle und stellt euch, gemeinsam mit Martina Paulsen vom Zoo unterschiedliche Klettertiere vor. Ob träge, flink, leicht, schwer, flauschig oder glatt, ob zu Lande oder Wasser – geklettert wird in der Tierwelt eine ganze Menge!

Frische Fische und das weite All

Da Grünschnabelmitglied Niels sehr gerne angelt hat er Thilo von Greenpeace gefragt worauf man beim Fischen so achten sollte und wieso Überfischung immer noch ein Problem ist. In dem Gespräch gibts auch Tipps und Tricks worauf man beim Kauf von Fisch achten sollte und wo man sich informieren kann. Eine Möglichkeit wäre zum Beispiel den Greenpeace-Ratgeber dabei zu haben. Außerdem haben Matti, Johannes und Niels Herrn Arno Fellenberg vom Essener Raumfahrtinformationszentrum schwarze Löcher in den Bauch gefragt. Zum Schluss der Sendung gibts dann noch einen Serientipp auf die Ohren und wie immer die aktuellsten Musikwürmer!

Viel Spaß beim Zuhören!

Spaß mit und ohne Technik

Viele von uns Grünschnäbeln haben ein eigenes Handy – und benutzen das nicht nur zum Telefonieren, sondern vor allem zum Daddeln. Auch Computer wird zu Hause manchmal gezockt und oft sprechen wir über die neuesten Spiele wenn wir uns bei CORAX treffen. Aber auch draußen Rumrennen, Toben, Verstecken und dergleichen mehr macht Spaß! „Warum mal nicht eine Radiosendung machen, über das, was wir so spielen und mit welchen Hilfsmitteln wir das machen?“ Hat sich die Grünschnabel Redaktion gefragt. Heraus gekommen ist eine Sendung darüber, was die Vor- und Nachteile von Computer- bzw. Handyspielen sind, eine Buch- und eine Filmvorstellung, ein Expertengespräch über Spielsucht und auch Erwachsene wurden gefragt, was die früher, als sie selbst noch grün hinter den Ohren waren, in ihrer Freizeit angestellt haben und ob sie heute noch spielen.

Luxusbauten, die zu Staub zerfallen, freie Tiere und viele Süßigkeiten: Die Fantasiestädte der Grünschnäbel

In unserer aktuellen Sendung geht’s um Städte, wie wir und andere sie sich erträumen – manche schweben im All, in anderen gibt’s keine Armut und wieder andere sind aus Zucker gebaut. Ein paar von uns Grünschnäbeln nehmen manchmal auch Fantasie-Charaktere ein und berichten in dieser Sendung von einem Rollenspiel. Auch junge Leute aus der Kinderstadt haben wir für die Sednung interviewt und nachgehakt, inwiefern die Kinderstadt eine „Traumstadt“ ist.

Hmmmm – lecker!

Endlich Frühling! Die Sonne scheint, es ist warm, es blüht und zwitschert überall, man kann baden gehen – und das Beste: es gibt Eis! Was die beliebtesten Sorten sind, wie viele Kugeln pro Woche die Leute so essen, welche verrückten Geschmäcker es gibt – all das haben wir, die Grünschnabelredaktion, in unserer letzten Sendung herausgefunden. Und nicht nur das: Wir waren in einem Eislabor und haben uns angeschaut, wie Eis hergestellt wird. Wenn euch das auch interessiert – hört doch mal rein!






Sich ʹwas trauen!

In unserer aktuellen Sendung geht‘s um Wagnisse. Zugegeben – ein Wort, das wir selbst gar nicht oft benutzen, hinter dem sich aber etwas verbirgt, das wir alle kennen. Und nicht nur wir – ihr auch! In der Sendung hört ihr Leute, die wir in Halle nach ihren persönlichen Wagnissen gefragt haben, eine Collage mit unseren eigenen Wagnissen und eine Buchvorstellung, die sich mit dem Thema beschäftigt. Außerdem stellen wir eine Serie vor, die einige von uns Grünschnäbeln ganz schön cool finden – „Flash“ heißt die, benannt nach dem Helden, der sich ganz schön ‘was trauen muss. Von uns ausgesuchte Musik ist natürlich auch dabei – also: reinhören! Oder traut ihr euch etwa nicht…?

Hai, Babo!

Hallo, i bims die Grünschnabelredaktion! Wir wollten wissen was das für 1 Jugendsprache ist. Dafür haben wir mit ein paar Dudes gesprochen. Da sich unsere Crowd gerade für Jugendsprache aber auch Haie interessiert wollen wir euch im zweiten Teil unserer Sendung unsere Lieblingshaie vorstellen. Unsere Fragen zu Haien haben wir dem Experten Mirko Becker vom Meeresmuseum in Stralsund gestellt.

 

Was haben Schuhkartons mit Weihnachten zu tun?

Diese Frage haben wir euch in unserer letzten Sendung des Jahres 2017 beantwortet! Außerdem geht es um unsere Lieblingsfilme, die wir jedes Jahr sehen und welche trotzdem nie langweilig werden. Weihnachten ist ja ein international gefeiertes Fest. Wir haben uns angeschaut, wie Weihnachten in anderen Ländern gefeiert wird. Und nicht nur in unserer Welt, sondern auch in Welten, die nur in unserer Fantasie existieren.

Viel Spaß beim Zuhören!

Eure Grünschnäbel

Wir nehmen euch mit in die Tiefe…in die tiefe See…in die Tiefsee!

Wann ward ihr das letzte mal am Meer? Wir nehmen euch in unserer aktuellen Sendung gerne nicht nur mit ANS Meer sondern auch INS Meer! Dabei unternehmen wir einen spontanen Ausflug mit einem U-Boot, besuchen die Blauwale und erzählen euch von Halbgöttern, welche das Meer beherrschen.

Kommt mit uns auf Reisen – in die Tiefsee!

Hassan und die Vogelfrau – Hörspiele aus Potsdam

Liebe Grünschnabel-Hörerinnen!
In unserer aktuellen Sendung könnt ihr zwei wunderbare Hörspiele hören. Einmal die Geschichte „Hassan und die Vogelfrau“ aus „Tausend und eine Nacht“ und ein anderes über die Reise einer kleinen Wolke rund um die Welt. Beide Hörspiele sind bei Kunstprojekten des Offenen Kunstvereins Potsdam entstanden.
Und passend zu „Tausend und einer Nacht“ gibts diesmal auch Musik, z.B. von einer der berühmtesten Sängerinnen der Arabischen Welt: Fairuz aus dem Libanon.

Viel Spass beim Hören wünschen euch Martha, Yara und Luis