Politiktandems gegen Politikverdrossenheit und Workshops gegen Langeweile

„Ich bin nicht politisch“ oder „Die Politiker da oben“ sind nur einige der Phrasen unter denen heute eine vermutete Politikverdrossenheit, vor allem bei jungen Menschen, wahrgenommen wird. Um dem entgegenzuwirken hat sich der Friedenskreis e.V. in Halle ein Projekt ausgedacht: Politiktandems. Über einen Zeitraum von ca. 4 Monaten erleben die jungen Teilnehmenden die Arbeit des Stadtrates und seiner Ausschüsse, die Arbeit der Fraktionen, was die Arbeit der Stadtratsmitglieder ausmacht, verfolgen eine Projektidee und präsentieren ihre gemeinsame Arbeit in ihrem Umfeld. Über das Projekt haben wir mit dem Organisator René Höbel gesprochen.
Für alle die keine Möglichkeit haben wegzufahren in den Sommerferien hören wir uns an was man in Halle im Sommer so machen kann. Darüber haben wir mit Tanja von der DJO gesprochen. Welche vielfältigen Angebote euch da erwarten erfahrt ihr in unserer Sendung und auf der facebook-Seite des DJO.

Vorhang auf!

In der aktuellen Sendung des Stadtschülerinnenrats und des Kinder- und Jugendrats der Stadt Halle geht es auf die Bühne. Anna ist sowohl Mitglied beim Redaktionsteam als auch eine der Darstellerinnen des Theaterstücks „Carla“, welches von zwei jungen Menschen geschrieben wurde und nun bald aufgeführt wird. Sie hat Aufnahmen bei den Proben gemacht und auch mit der Hauptdarstellerin Erika gesprochen sowie mit dem Projektleiter Anselm Hühnel. Außerdem sprachen die Moderierenden Sophie und Sammy in der Sendung mit der Musiktheaterpädagogik der Oper Halle, nämlich Frauke Kuhfuß-Knauer und Angelina aus dem Jugendchor der Oper über mögliches Engagement und den Spaß den man an der Oper haben kann.
Wenn ihr auch Lust habt aktiv an der Oper zu werden findet ihr alles weitere auf der Seite der Oper zum Thema Theaterpädagogik. Aber jetzt erst einmal: Vorhang auf für unsere Sendung und viel Spaß beim Hören!


Europawahl und Reisen

Am 26. Mai findet die Europawahl statt. Das war Grund genug für die Stadtschülis und für den Kinder- und Jugendrat sich mit der Wahl und Europa als Idee auseinandertzusetzen. Als Gesprächspartner*innen eingeladen war die Politikstudentin und bei der Hallianz engagierte Sabine und der Schüler Arne, einer der Europabotschafter des Latina-Gymnasiums. Am Ende waren sich alle einig, dass man Europa am besten selbst erkundet um es kennenzulernen. Und deswegen waren auch noch Claudia und Katharina im Studio eingeladen. Sie sind die Veranstalterinnen vom DIAlle Riesefestival, welches am 24. und 25. Mai in Halle stattfindet.

Viel Spaß beim Hören!


Letzter Schultag, Social Lounge und Satelliten

In der aktuellen Sendung der Stadtschülerinnen lassen die Schülerinnen und Schüler durch eine Reportage vom letzten Schultag ihre besten Ereignissen in Schulzeiten noch einmal Revue passieren. Außerdem hören wir Interviews von der erfolgreichen Social Lounge die in der letzten Woche stattgefunden hat und an der der Kinder- und Jugendrat der Stadt Halle beteiligt war. Zum Schluss berichten Marius und Malte vom CanSat-Team des Elisabeth-Gymnasiums wie es ist Satelliten zu bauen und wieso sie sich mehr Praxis im Unterricht wünschen.

Viel Spaß!


„I want you to panic.“

Greta Thunbergs klare Botschaft wenn es um den Umweltschutz geht ist auch das Thema der aktuellen Sendung des Stadtschüler*innenrats und des Kinder- und Jugendrats der Stadt Halle. In dieser Sendung beschäftigen sich Sophie und Angelika mit Fridays for Future und dem Projekt MitMischen. Bei MitMischen soll sich die Jugend in Halle bei den großen Zukunftsfragen wie Klima, Ernährung und Zusammenleben einmischen, also Ideen sammeln und auch umsetzen. Die Ideen dafür werden beim Festival of Ideas am 5. April gesammelt und sollen beim Festival of Action am 10. und 11. Mai umgesetzt werden. Über das Projekt und über Engagement haben die Stadtschülerinnen mit dem Organisator Severin und dem engagierten Schüler Marius live im Studio gesprochen.


Liebe in Zeiten der Schule

Anlässlich des Valentinstags hat sich der Stadtschüler*innenrat und der Jugendrat der Stadt Halle in seiner neusten Sendung mit dem Thema Liebe beschäftigt. Wann war eure erste Liebe? Welche skurrilen Liebesgeschichten kennt ihr und was würdet ihr eurem älteren bzw. jüngeren Ich wünschen in Sachen Liebe? Außerdem haben wir mit Elisabeth Andreas geredet. Sie ist von der Hochschule Merseburg und kümmert sich um die derzeit in Halle stattfindenden Ausstellungen „Echt klasse!“ und „Echt krass!“. Diese möchte dazu anregen, dass Jugendliche und Kinder über Liebe und Sexualität nachdenken und sich damit auseinandersetzen.


Schule von morgen

In der aktuellen Sendung vom Jugendrat und vom Stadtschüler*innenrat der Stadt Halle werfen wir einen Blick auf die Gespräche mit Oberbürgermeister Wiegand zum Thema Jugendparlament. Außerdem haben sich die Stadtschüler*innen auf der Schülerratskonferenz umgehört, wie es den Teilnehmenden gefallen und was man für das eigene Engagement als Schülervertreter*in gelernt hat. Als Höhepunkt der Sendung hatten wir mehrere Studiogäste bei uns: Angela Papenburg (AK-Vorsitzende SCHULEWIRTSCHAFT und Geschäftsführerin der GP Günter Papenburg AG), Mandy Rauchfuß (Schulleiterin der Gemeinschaftsschule Heinrich-Heine, Halle) und Till Gaßmann (einer der Veranstalter und Vorsitzender von Rockyourlife! – Halle) waren bei uns im Studio, um mit uns im Vorfeld der am 6. Februar in Halle stattfindenden Veranstaltung „Schule von morgen – was brauchen wir für`s Leben?“ zu sprechen.


„Was ist euer Lieblingskinderrecht?“

In der neuesten Sendung des Stadtschüler*innenrats und des Kinder- und Jugendrat blicken wir zurück auf die Diskussionsrunde über ein geplantes Jugendparlament zwischen Politiker*innen des Stadtsrats und unseren Gremien. Außerdem könnt ihr hören wir Lilly vom Stadtschüler*innenrat mit Kindern und Jugendlichen beim Aktionstag am Tag der Kinderrechte (20. November) über Lieblingsrechte und Wünsche mit den Kindern spricht. Wir bleiben dann auch gleich beim Thema und möchten euch über eine Möglichkeit des Engagements für Kinderrechte informieren. Dazu haben wir mit Lucas Schmutz von UNICEF youth gesprochen.

Viel Spaß beim Zuhören!

(K)ein Jugendparlament für Halle!?!

Am Mittwoch, dem 14. November, wurde die Vorlage für ein Jugenparlament in Halle im Hauptausschuss zurückgezogen. Die Entscheidung, ob es künftig ein Jugendparlament in Halle geben würde, sollte eigentlich auf der Stadtratsitzung am 21. November fallen. Die Diskussionen darum sind aber noch lange nicht beendet!
Zu Gast im Studio waren die Stadträte Melanie Ranft (Bündnis90/Die Grünen), Hendrik Lange(Die Linke), Tom Wolter (Mitbürger), Torsten Schiedung (SPD) und Andreas Schachtschneider (CDU). Weiterhin nahm der Grundsatzreferent des Oberbürgermeisters Oliver Paulsen an dem Gespräch teil. Als Vertreter*innen der Schüler*innenschaft disktierten mit: Willi (Schüler am Thomas-Münzer-Gymnasium und Vorsitzender des Stadtschülerrates) und Ada (Kinder- und Jugendrat). Moderiert wurde das Gespräch von Jessi und Nina.
Über das Konzept zur Einführung eines Jugendparlaments in Halle wird nicht nur in der Sendung gesprochen. Ihr könnt dieses auch auf unserer Webseite der Stadt Halle finden.
Viel Spaß beim Zuhören, wünscht euch der Stadtschüler*innenrat und der Kinder- und Jugendrat!

Mach’s ab 16!

In der aktuellen Sendung des Jugendrats und des Stadtschülerinnenrats der Stadt Halle dreht sich alles um’s Wählen schon mit 16 Jahren. Einige Jugendliche der Radioredaktion Blacksheep wurden dazu interviewt, ebenso Vertreter des Landesjugendrings Brandenburg und Sachsen-Anhalt; in Brandenburg dürfen nämlich Jugendliche ab 16 Jahren bereits seit 2011 bei Volksbegehren, Kommunalwahlen und Landtagswahlen ihre Stimme abgeben, in Sachsen-Anhalt ist das in Planung.

„Startschuss für Toleranz“

In der aktuellen Sendung der Stadtschüler*innen und des Jugendrats hören wir einen Rückblick auf den diesjährigen Hallianz-Spendenlauf, welcher unter dem Motto „Startschuss für Toleranz“ lief. Maskottchenwettrennen, Stürme und gemeinsames Laufen und Lachen erwartet euch dabei. Außerdem geht es um die aktuellen Workshops, welche der Stadtschüler*innenrat anbietet. Cybermobbing ist bei diesen u.a. ein Thema und soll auch in Anbetracht auf den im November anstehenden Behaupte-dich-gegen-Mobbing-Tag in der Sendung näher beleuchtet werden.

 

Radio Kiosk: Die Stadtschüler*innen und der Jugendrat über Engagement

In ihrer neuesten Sendung fragen sich die engagierten Schüler*innen und Schüler wo in Halle derzeit verstärkt Engagement stattfindet aber auch noch fehlt. Außerdem geht es um konkrete Aktionen wie den 7. HALLIANZ-Spendenlauf und Angebote der Freiwilligenagentur. Aber auch über ihr eigenes Engagement kommen die Stadtschüler*innen und der Jugendrat ins Gespräch.
Musikalisch erwartet euch in dieser Sendung u.a. klassische Live-Musik.

HALLIANZ Jugendfonds – Gemeinnützige Projekte von Jugendlichen in Halle

In der neusten Sendung des Jugend- und Stadtschüler*innenrats dreht sich alles um Engagement von jungen Menschen in Halle. Dafür sprachen wir mir Steffi und Lina von HALLIANZ Jugendfonds. Das ist ein Fördertopf, aus dem gemeinnützige Projekte von Jugendlichen in Halle finanziell unterstützt werden. Wenn Ihr nicht älter als 27 Jahre seid und Euch für mehr Weltoffenheit, gegen Rassismus und für mehr Mitmachchancen von Jugendlichen in Halle einsetzen wollt, seid Ihr bei diesem genau richtig. Auch einige Betreuerinnen der bereits angelaufenen Projekte hatten wir bei uns im Studio: Sarah (Cyber-Mobbingprojektwoche IGS), Eva (LineUp) und Aysegül (Projekt Horizont). Mit ihnen sprachen wir über Inhalt, Motivation und die Bedeutung ihrer jeweiligen Projekte.

Kinderrechte – die dritte Sendung der Stadtschüler*innen und des Jugendrats

„Nicht Labern, Machen“ – das ist das Motto des Kinder- und Jugendrats. Und zugleich das, was sich hinter dem Namen des Maskottchens „NiLaMa“ des Kinder- und Jugendrats der Stadt Halle verbirgt. Wie es zu dem kam stellen euch in dieser Sendung Jessi und Kevin vor. Außerdem wird das wichtige Thema „Kinderrechte“ in den Blick genommen. Dazu wurden Kinder befragt, Kinderrechte vorgestellt und erläutert von Uwe Kamp, der Sprecher des deutschen Kinderhilfswerk befragt.