Radio-Workshop für Mädchen* und junge Frauen* 10.-12. Februar

Gemeinsam mit der djo (Deutsche Jugend in Europa Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.) veranstaltet das Jugendradio von CORAX einen dreitägigen »On Air« Radio-Workshop.

Der Workshop »On Air« richtet sich an Mädchen* und jungen Frauen* zwischen 14 – 26 Jahre mit und ohne Migrationshintergrund.

Wir wollen mit euch über die Bedeutung von freien Radios ins Gespräch kommen, euch zeigen, was es braucht um eine Sendung zu realisieren und darüber sprechen welche Chancen das Medium Radio Menschen gibt, um die Gesellschaft mitzugestalten. Schließlich bekommt ihr die Gelegenheit eine eigene Radiosendung zu einem von euch selbst gewählten Thema zu erarbeiten. Damit geht’s dann on air. So könnt ihr eure eigene Stimme finden, mit der ihr auch zukünftig Wünsche und Ideen äußern könnt.

Datum: 10.-12.02.20
Zeiten: Montag bis Mittwoch jeweils 10:00 – 16:00 Uhr
Ort: Radio Corax, Unterberg 11, 06108 Halle (Saale)

Teilnahmebeitrag: 3 Euro pro Person für Materialien und Mittagessen.

Die Teilnahme ist begrenzt. Anmeldung erforderlich.
Schreibt eine WhatsApp Nachricht an 0176-36985056 oder eine Email an info@djo-sachsen-anhalt.de.
Nach der Anmeldung erhaltet ihr eine Bestätigung mit allen wichtigen Details zum »On Air« Radio-Workshop.

Eine Veranstaltung des djo-Deutsche Jugend in Europa Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. Gefördert durch das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt

Die Geschichte von Computerspielen und ihr Nutzen

Nils und Paul spielen in ihrer Freizeit sehr gerne Computerspiele. Deswegen haben sie sich auch in ihrer aktuellen Sendung damit beschäftigt. So haben sie zum Beispiel mit Mascha Tobe vom Computerspielmuseum in Berlin über die Geschichte der Computerspiele gesprochen. Außerdem haben sich die beiden gefragt wieso das Spielen am Computer immer nur eine Freizeitbeschäftigung bleibt und nicht auch mal in Schulen sinnvoll eingesetzt werden kann. Fragen dazu haben sie dem Spiel- und Medienpädagogen Max Neu gestellt.


Jugendhilfeplanung und „tumult“ in Halle

Der Stadtschülerinnenrat und der Kinder- und Jugendrat beschäftigen sich ja oft in ihren Sendungen mit Engagament, rund um die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen in Halle. Wie aber wird bestimmt was Kinder und Jugendliche in einer Stadt brauchen? Und wenn man Bedarfe ermittelt hat, was passiert dann um diese umzusetzen? Das haben Nina, Sammy und Sophie Frau Stephanie Goy gefragt. Sie ist die Jugendhilfeplanerin der Stadt Halle. Ein Projekt welches die Wünsche von Jugendlichen bald ganz praktisch umsetzen möchte, ist die Jugendberatungsstelle tumult in Halle. Dieses eröffnet am 24.1. in der Neustädter Passage 1. Über das Projekt haben wir mit Stefanie Schmidt und Daniel Brandhoff gesprochen.