tierisch wertvoll – Wildtiere Teil 2

Ein besonderes Erlebnis während des Ferienprojektes „tierisch wertvoll“ war ein Ausflug in das Umweltschulungszentrum Franzigmark. Wildtierexpertin Nicole Hermes vom BUND hat den teilnehmenden Kindern anhand von Trittsiegeln und Losungen erklärt, wie man Spuren von Wildtieren lesen kann. Mit Dr. Maud von Lampe haben sie Insekten möglichst schonend gefangen, beobachtet und natürlich wieder freigelassen.

Neben Interviews, Zeichnungen, Kostümen und Fotos ist während dieser Ferienwochen auch ein Hörspiel entstanden. Die Geschichte dazu haben sich die Kinder selbst ausgedacht. Sie sind in die Rollen der Tiere geschlüpft, die sie während dieser Projektwochen besonders reizvoll fanden und haben „spielend“ die Geschichte einer tierischen Schatzsuche entwickelt.

tierisch wertvoll – Wildtiere Teil 1

Wenn von „Wildtieren“ die Rede ist, denken wir oft an Dschungel und andere exotische ferne Orte. Dabei kann man auch um Halle, ja sogar in der Stadt, wilde Tiere beobachten.   15 Kinder der Kindertagesstätte „Goldener Gockel“ haben in einem zweiwöchigen Ferienprojekt das Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen der Martin-Luther-Universität Halle besucht, um mehr über Wildtiere der Umgebung zu erfahren. Dort haben sie WissenschaftlerInnen befragt und sich künstlerisch mit ausgewählten Tieren beschäftigt.

In dieser Sendung könnt Ihr Interviews mit der Museumspädagogin Arila-Maria Perl und der Kustodin der Zoologischen Sammlung Dr. Karla Schneider hören.

30. Kinderrechtetag

Alle Kinder haben die gleichen Rechte. – Kinder haben ein Recht auf Schutz und Fürsorge durch ihre Eltern. – Jedes Kind hat ein Recht auf eine Identität und auf Familie. – Kinder dürfen nicht willkürlich von ihrer Familie getrennt werden. – Kinder haben nicht nur ein Recht auf Bildung, sondern auch die Pflicht zum Schulbesuch. – Kinder haben das Recht auf Erholung und Spiel. – Kinder haben das Recht, sich zu informieren, eine eigene Meinung zu haben und an Entscheidungen beteiligt zu werden, die sie betreffen. – Jedes Kind hat das Recht auf einen bestimmten Lebensstandard. – Kinder dürfen nicht arbeiten oder ausgebeutet werden. – Kinder müssen vor körperlicher, seelischer oder sexueller Gewalt geschützt werden. – Behinderte Kinder haben ein besonderes Recht auf Fürsorge und auf ein aktives und möglichst selbstständiges Leben. – Kinder brauchen besonderen Schutz im Krieg und auf der Flucht.

Am 20. November 2019 sind die Kinderrechte der Vereinten Nationen 30 Jahre alt geworden. Anlässlich dieses Jubiläums hat das Deutsche Kinderhilfswerk gemeinsam mit Städten und Gemeinden deutschlandweit zu Aktionen aufgerufen. Eine dieser Aktionen fand auch in Halle (Saale) statt. Viele Kinder haben an einer Kinderrechte-Wimpelkette gebastelt und diese durch die Innenstadt von Halle getragen um auf ihre Rechte aufmerksam zu machen. Vor Ort waren auch einige Jugend-Reporter*innen um Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu dem Thema zu befragen und ihre Wünschen zum Umgang und zum Miteinander einzusammeln.


„Echt absolut!“

Fotografie: Marcus-Andreas Mohr

Wie viele eurer Lieblingslieder könnt ihr ohne Probleme Wort für Wort mitsingen oder zumindest inbrünstig deren Refrain mitschreien? Jede*r von euch könnte jetzt wohl so einige Titel nennen. So sehr unsere Emotionen auch mit den liebsten Songs verbunden sind, so wenig wissen wir dennoch oft über deren Inhalt. Selbst wenn wir Wort für Wort den Songtext aufsagen und übersetzen können, kommt es auf die Bedeutungen zwischen den Zeilen an. Wie man sich diese Bedeutungen erschließen und in eine Sprache der Wahl übersetzen kann, lernten einige Schüler*innen in dem Projekt „Echt absolut“, welches durch eine Kooperation zwischen dem Deutschen Übersetzerfonds und dem Literarischen Colloquium Berlin möglich gemacht wurde. Mit Hilfe der Übersetzerin Maria Meinel suchten sich die Workshopteilnehmenden innerhalb einer Projektwoche Lieder aus, übersetzten diese literarisch, sangen ihre eigenen Versionen im Studio bei Radio Corax in Halle ein und produzierten eine eigene Sendung mit ihren Ergebnissen. Eine Sendung entstanden mit Mut, Schweiß und einigen Lachtränen: