Die ideale Stadt

Im Februar 2019 beschäftigten sich Jugendliche aus Halle-Neustadt im Rahmen eines Projekts des internationalen Bunds mit der Frage, wie sie sich ein gelungenes Zusammenleben in der Stadt vorstellen. Dazu produzierten Jin, James, Niklas, Jinav, Mohammed und Janina ihre eigene Radiosendung. Gewaltfreies Miteinander und der Umgang mit Rassismus im Alltag war ebenso Thema wie der Wunsch nach einer sauberen Umwelt und Räumen, um sich überhaupt treffen zu können. Euch erwarten spannende Gespräche mit A. Sander vom Friedenskreis e.V., Ariane vom Projekt „Film ab – Mut an!“, einem Organisator der Schülerstreiks von „fridays for future“ und mit Jessi vom ideenHAUS in Halle-Neustadt.

Liebe in Zeiten der Schule

Anlässlich des Valentinstags hat sich der Stadtschüler*innenrat und der Jugendrat der Stadt Halle in seiner neusten Sendung mit dem Thema Liebe beschäftigt. Wann war eure erste Liebe? Welche skurrilen Liebesgeschichten kennt ihr und was würdet ihr eurem älteren bzw. jüngeren Ich wünschen in Sachen Liebe? Außerdem haben wir mit Elisabeth Andreas geredet. Sie ist von der Hochschule Merseburg und kümmert sich um die derzeit in Halle stattfindenden Ausstellungen „Echt klasse!“ und „Echt krass!“. Diese möchte dazu anregen, dass Jugendliche und Kinder über Liebe und Sexualität nachdenken und sich damit auseinandersetzen.


Und, worüber lacht ihr so?

In der aktuellen Grünschnabelsendung haben wir uns gefragt welche Rolle Humor in unserer Gesellschaft spielt, was wir und was andere lustig finden, wo die Grenzen des Humors liegen und welche unterschiedlichen Arten es gibt. Dafür sind wir auf die Straße gegangen und haben mit vielen verschiedenen Menschen gesprochen. Außerdem haben wir Kareen Seidler vom deutschen Humorinstitut interviewt und euch einen Fillmtipp der immer noch (oder wieder?) Kult ist, vorgestellt. So unterschiedlich unsere eigenen Vorstellung von Humor sein mögen, in einem sind wir uns auf jeden Fall einig: Always Look on the Bright Side of Life!“


K-Pop-Die Story hinter dem neuen Hype

Im Jahr 2018 rückte das Thema K-Pop immer wieder in den Medienfokus. Durch ausverkaufte Konzerte von BTS und vorab Übernachtungen von sehr loyalen Fan, wie einst in den 90igern bei Bands wie *NSYNC oder Backstreet Boys, wurde es immer präsenter. Doch was ist diesen Genre K-Pop, was steckt hinter diesen?  Wie ist die Branche? Wie sieht die koreanische  Musikwelt aus? Und gibt es Unterschiede zur deutschen Musikindustrie oder doch eine Menge Gemeinsamkeiten? Mit all diesen Aspekte habe ich mich in die Recherche rein gestürzt und berichte darüber in meiner Sendung. Werdet infiziert von dieser Welt!                                                                                                                                  – Adrian –


Schule von morgen

In der aktuellen Sendung vom Jugendrat und vom Stadtschüler*innenrat der Stadt Halle werfen wir einen Blick auf die Gespräche mit Oberbürgermeister Wiegand zum Thema Jugendparlament. Außerdem haben sich die Stadtschüler*innen auf der Schülerratskonferenz umgehört, wie es den Teilnehmenden gefallen und was man für das eigene Engagement als Schülervertreter*in gelernt hat. Als Höhepunkt der Sendung hatten wir mehrere Studiogäste bei uns: Angela Papenburg (AK-Vorsitzende SCHULEWIRTSCHAFT und Geschäftsführerin der GP Günter Papenburg AG), Mandy Rauchfuß (Schulleiterin der Gemeinschaftsschule Heinrich-Heine, Halle) und Till Gaßmann (einer der Veranstalter und Vorsitzender von Rockyourlife! – Halle) waren bei uns im Studio, um mit uns im Vorfeld der am 6. Februar in Halle stattfindenden Veranstaltung „Schule von morgen – was brauchen wir für`s Leben?“ zu sprechen.


Alle(s) anders!

Im Rahmen eines Einführungsworkshops bei Radio CORAX haben Angelika, Finn, Harsh, Jeanne, Jeremias, Lucy, Paul und Paola eine vielseitige Sendung produziert – eine Sendung, die sich damit beschäftigt was „anders sein“ bedeuten soll.

Ihr hört Stimmen von kleinen und großen Leuten, die erzählen welche Erfahrungen sie damit gemacht haben „anders“ zu sein. Auch Interviews mit Expertinnen und Experten sind Teil der Sendung – die Psychologin Sabrina Saase und Keywan Tonekaboni vom LAMSA-Projekt „Entknoten“ erklären aus ihrer Sicht, warum Menschen andere Menschen aufgrund ihres „anders-seins“ unterschiedlich behandeln. Anna vom Stadtschülerrat (StSR) stellt zudem ein Anti-Mobbing-Projekt an Schulen vor, das der StSR ins Leben gerufen hat. Und gegen Ende der Sendung haben wir sogar eine Live-Schalte nach Schnellroda, wo zum Zeitpunkt der Sendungsproduktion Gegenproteste gegen die neue Rechte stattfanden und lautstark die Haltung vertreten wurde, die auch die Jugendlichen bei CORAX teilen: Gut, dass wir alle so verschieden sind – wir sollten uns fürs Anderssein einsetzen und es feiern!

Kulturtipps der Blacksheep

Ob Film, Buch, Hörspiel, Musik oder Serie – die neuste Sendung der Blacksheep gibt euch genug Tipps und Empfehlungen für die freien Tage. Ob ihr nun dem Weihnachtstrubel entkommen wollt oder ihr noch Ideen für ruhige Momente in den Ferien braucht.

Viel Spaß mit dem Blacksheep-Kultur-Magazin!


„Wenn Pikachu mein Pokémon wäre…“

Florian aus unserer neuen Redaktion „Audaxe“ stellt euch in seinem ersten Beitrag seine Lieblingsserie Pokémon vor. Er erzählt euch darin nicht nur worum es geht sondern stellt sich auch die Frage was für ein Pokèmon-Trainer er wohl wäre? Das dazu passende Bild hat er seiner kleinen Schwester Ayleen zu verdanken.

Veröffentlicht unter Audaxe

Jahresrückblick der Kinder- und Jugendredaktionen

Bevor’s in die Weihnachtsferien geht trafen sich die Redaktionen Grünschnabel, Blacksheep und Muckefux für eine gemeinsame live-Sendung – hier hört ihr die Lieblings-Radio-Momente der Kinder- und Jugendredaktionen bei CORAX. Rutscht gut und bis zum nächsten Jahr!

Schall und Rausch

Wir Muckefux beschäftigen uns in unserer aktuellen Sendung mit berauschenden Substanzen. Warum nehmen Menschen überhaupt Drogen? Welche gibt es? Wie wirken die? Wer konsumiert sie und in welchem Alter? Wie kommen Leute, die illegale Substanzen nehmen, an ihren Stoff ran und warum rauchen so viele Erwachsene Zigaretten, obwohl Nikotin „die sinnloseste Droge überhaupt“ ist? All das und noch viel mehr könnt ihr in unserer neuen Sendung erfahren – mit Umfragen, einem Interview mit Laura von der Drogenberatungsstelle drobs in Halle und, wie immer, mit super Musik!

Chaos im Königreich

Pünktlich zu Weihnachten haben wir Grünschnäbel ein neues Hörspiel fertiggestellt – wir nehmen euch mit in eine mittelalterliche Welt, mit vielen wundersamen Wesen und ulkigen Gestalten, coolen Sounds und überraschenden Wendungen in der Geschichte, die wir uns ganz allein erdacht haben. „Chaos im Königreich“ heißt das Hörspiel, das wir in unserer neuesten Sendung vorstellen wollen.

Viel Spaß, gute Unterhaltung und eine schöne Weihnachtszeit an alle Grünschnabel-Hörer*innen!

„Tierisch wertvoll“ – Ein Projekt im Museum für Haustierkunde

 

 

 

 

 

 

Als Haustiere kennen wir vor allem Hunde und Katzen, aber auch Schweine, Rinder oder Schafe. Die meisten Tiere sind uns in Zusammenhang mit Bauernhöfen, Spielzeug oder dem Supermarkt vertraut. Heute sprechen wir gern von unserem Haustier als Freund. Andere Haustiere bewerten wir lieber nach ihrer Qualität oder ihrem Nutzen. Die Wege vom Wildtier zum Haustier sind unterschiedlich und langwierig. Und auch nicht jedes Tier scheint als Haustier geeignet.

Im Projekt Haustiere konnten sich 15 Kinder aus dem Hort „Goldener Gockel“ im Herbst 2018 über mehrere Wochen mit den Besonderheiten von Tiersammlungen rund um Haustiere beschäftigen. Im Rahmen des Projekts ist auch eine Audiocollage entstanden. In ihr könnt ihr eine Reportage vom Pferdehof, eine Umfrage und ein Interview von den Kindern hören.

Hier könnt ihr euch Fotos und Eindrücke vom Projekt anschauen.
Und hier könnt ihr mehr über das Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen in Halle erfahren.

Tierisch wertvoll ist ein Kooperationsprojekt des Zentralmagazins Naturwissenschaftlicher Sammlungen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Radio CORAX und dem Hort Goldener Gockel, gefördert vom Ministerium für Bildung und Forschung, dem Deutschen Museumsbund und dem Programm Kultur macht stark.

„Trotz harter Kruste ein weicher Kern, so hab ich meine Brötchen gern!“

Was haben für die Blacksheep ein Bäcker, der Bahnhof, der eigene Proberaum und das besetzte Haus Hasi gemeinsam?Sie alle liegen in Halle und haben ihre ganz eigenen Besonderheiten!
Die Blacksheep haben diese Orte besucht und außerdem verschiedenste Menschen gefragt welche Lieblinsorte sie in näherer Umgebung haben. Hört selbst:

„Was ist euer Lieblingskinderrecht?“

In der neuesten Sendung des Stadtschüler*innenrats und des Kinder- und Jugendrat blicken wir zurück auf die Diskussionsrunde über ein geplantes Jugendparlament zwischen Politiker*innen des Stadtsrats und unseren Gremien. Außerdem könnt ihr hören wir Lilly vom Stadtschüler*innenrat mit Kindern und Jugendlichen beim Aktionstag am Tag der Kinderrechte (20. November) über Lieblingsrechte und Wünsche mit den Kindern spricht. Wir bleiben dann auch gleich beim Thema und möchten euch über eine Möglichkeit des Engagements für Kinderrechte informieren. Dazu haben wir mit Lucas Schmutz von UNICEF youth gesprochen.

Viel Spaß beim Zuhören!