Das Glasaugenrätsel – Ein Sommerferienprojekt

DasGlasaugenraetsel_TeilnehmerInnen_Button_2015Merkwürdige Dinge gehen in den kuriosen Sammlungen der Zoologie vor. Ob da der Tasmanische Teufel dahinter steckt? Oder der Leierschwanz? Erfinde Deine eigene spannende und erlebnisreiche Story und lasse sie Andere entdecken. Hier sind Deine Fähigkeiten als Krimiautor, Detektiv, verrückter Professor oder Tierforscher gefragt. Mit Filzstift und Fotoapparat, mit Aufnahmegerät und Alleskleber, beim „Glasaugenrätsel“ kannst Du Deiner Fantasie freien Lauf lassen.

Was? Sommerferienprojekt mit verschiedenen Aktivitäten rund um die Tiere der Zoologischen Sammlung, unter Verwendung verschiedener Medien. Wann? 13. – 17. Juli 2015 und 1 bis 2 Termine danach. Für wen? Kinder & Jungendliche zwischen 10 – 16 Jahren. Wo? In der Zoologischen Sammlung des Zentralmagazins Naturwissenschaftlicher Sammlungen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Domplatz 4. Muss man was mitbringen? Nein, nur Fantasie und Lust am Experimentieren und kreativen Aktivitäten. Die Teilnahme ist kostenlos. Wer machts? Die TeilnehmerInnen erhalten medien-pädagogische und museumspädagogische Unterstützung durch MitarbeiterInnen des Kinderradios „Grünschnabel“ von Radio Corax und MitarbeiterInnen der Universität Halle. Anmeldung bis zum 01.Mai 2015 per Mail an: gruenschnabel@radiocorax.de oder anrufen unter (0345) 4700745

Alle Infos findest du auch noch einmal hier: DasGlasaugenraetsel_TeilnehmerInnenWerbung_2015_web

Die Projektpartner: naturkundemuseum uni halle und humanisten halle

The Book of the unwritten tail, das rätselhafte Wesen und der Hühnerschlachthof Wietze

Sendeuhr_2015_03_15 Das Vieh_The Book of the unwritten tails2_Figur von Jonathan_2015

Wie die Überschrift schon ein bischen verrät: In unserer letzten Livesendung hatten wir eine interessante Mischung aus verschiedenen Themen und Beiträgen. Jonathan hat uns das Computerspiel „The Book of the anwritten tail – Teil 2“ vorgestellt. Hannah hatte einen Beitrag vorbereitet, in dem es um Massentierhaltung und den größten europäischen Hühnerschlachthof geht. Und es gab eine Geschichte um ein rätselhaftes Wesen, selbstgeschrieben von Clara. Wenn ihr eine Idee habt, wer oder was das Wesen sein könnte, von dem Claras Geschichte handelt, dann könnt ihr uns schreiben an: gruenschnabel@radiocorax.de. So viel sei verraten, es ist nicht das rote Glubschauge auf dem Bild. Das ist „das Vieh“, eine Figur aus „The Book of the anwritten tail“, gemalt von Jonathan. Und die Torte auf dem anderen Bild? Die kann man nicht essen, dafür aber hören. Das ist eine sogenannte Sendeuhr. Die malen und schreiben wir uns vor jeder Livesendung.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Und kommenden Sonntag, am 22.März ab 10 Uhr, erwartet euch das Hörspiel „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“. Spitzt die Ohren und genisst die Sonne!

Die Grünschnäbel

Unsere nächste Livesendung

22716-esst-mehr-huehnchen Nächsten Sonntag, am 15. März, sind wir wieder live on air! Neben einer rätselhaften Geschichte, selbstgeschrieben von Clara, und  unserer Lieblingsmusik wird es vor allem um zwei große Themen gehen. Zum Einen hat Jonathan ein Interview geführt, in dem wir mehr darüber erfahren können, wie eigentlich ein Computerspiel entsteht und wer daran alles beteiligt ist. Und zum Anderen hat Hannah einen Beitrag vorbereitet, in dem es um Massentierhaltung und den größten europäischen Hühnchenschlachthof gehen wird. Also spitzt die Ohren! Sonntag 10 Uhr auf 95.9 UKW!

Der verflixte Vorlesewettbewerb (Zweiter Teil) + Mähh + Coal Rollers

Vorlesewettbewerb_PlakatHeute hört ihr den zweiten Teil des Vorlesewettbewerbs. Hannah und Clara führen euch durch die Sendung und verraten auch, wer ihn gewonnen hat.

Im Anschluss hört ihr einen Gastbeitrag der Kinder aus dem Hort Lebens(t)raum. Die haben zusammen mit dem Museum für Haustierkunde einen Schäfer besucht. Mähh. Last but not least meldet sich Paul mit seinen Betrachtungen über einen merkwürdigen Trend in den USA namens „Coal Rollers“ oder auch „Track Pulling“ zu Wort. Tja und das solltet ihr euch wirklich anhören.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Viel Spaß!

Und falls die eine oder der andere doch noch Lust bekommen, das eigene Lieblingsbuch vorzulesen, kommt zu uns. Wir treffen uns montagnachmittags um 4 und freuen uns auf euch.