Tamer und Hussein

Tamer und Hussein, 15 bzw. 16 Jahre alt, sind vor einem Jahr ohne ihre Eltern aus Syrien geflohen. Sie wissen, dass ihr Aufenthalt in Deutschland sowie die Möglichkeit, ihre Familien nachzuholen von politischen Entwicklungen abhängen. In einer Straßenumfrage in Halle Neustadt versuchten sie sich ein Bild davon zu machen, wie die Stimmung gegenüber Geflüchteten aussieht und was das Ergebniss der Bundestagswahl für sie bedeuten könnte. Von Michael Barthel vom Miteinander e.V. wollten sie wissen, wie diese Stimmung zustande kommt.
Tamer und Hussein möchten mit ihrer eigenen Geschichte Verständnis wecken für Menschen, die sich gezwungen sahen, ihr zu Hause, ihr gewohtes Leben, Familie und Freunde zu verlassen.

Die Sendung ist bereits im Sommer 2017 im Rahmen eines Projektes der Kulturwerkstatt Halle Neustadt in der Grünen Villa entstanden.

Was geht?

Eine Sendung über Rapmusik aus der Grünen Villa in Halle-Neustadt

In dieser Sendung hört Ihr nicht die vertrauten Stimmen der Black Sheep, sondern Teilnehmende eines einwöchigen Radioworkshops, der in der Grünen Villa in Halle Neustadt stattfand.

Rapgruppen, wie die 187 Strassenbande, sind trotz oder gerade wegen ihrer derben Texte sehr beliebt. Doch was für die Einen Spaß an Provokation und das Spiel mit Tabus ist, finden andere einfach nur ätzend. Sarah jedenfalls ärgert sich über Texte, in denen es immer nur um Drogen und Gewalt geht und Frauen verdammt schlecht wegkommen. In einem Interview mit SAYES möchte sie wissen, ob Rap nicht auch andere Inhalte transportieren kann und wie es mit der Rolle von Mädchen und Frauen im Hip Hop aussieht.

Links: Mehr über die Projekte der Kulturwerkstatt/Grüne Villa / Musik von SAYES

Black Sheep al dente

„Radio ist wie Kochen, nur anders“ Dieses allseits bekannte Zitat haben wir, die Black Sheep Redaktion, uns zu Herzen genommen. Die letzte Sendung vereinte gleich mehrere Themen: Auslandsaufenthalte, Kochen und natürlich neue Musik (wie immer). So unterhielten wir uns also beim Kochen eines „stark indischen Gerichtes“ über unsere Erfahrungen, Motivationen und Ideen im Bezug auf Schüleraustausche. Gewürzt mit einigen Musikempfehlungen wird daraus eine „Suggestion des chefs“ . Viel Spaß beim Anhören! c: *-*

Das Glasaugenrätsel 2.0: Die Geschichte vom schwimmenden Faultier

Das „Glasaugenrätsel 2.0“ ist ein Projekt von und für Kinder und Jugendliche, welche die „Geschichte vom schwimmenden Faultier“ erdacht haben.
Die Teilnehmer/innen des Projektes erzählen euch in dieser Sendung, wie die Geschichte vom Faultier und seinen Freunden entstanden ist und was es während des Projekts noch alles zu entdecken und zu erleben gab. Außerdem könnt ihr die Geschichte auch als Hörspiel hören.

Das Glasaugenrätsel 2.0_doku

Das Glasaugenrätsel 2.0 ist ein Kooperationsprojekt der Zoologischen Sammlung der Uni Halle, Radio Corax, dem Aktionstheater Halle e.V. und dem Familienbetrieb Roxy aus Halle-Neustadt.

Von Haschischkakerlaken und Tablettendealern – Teil II

Es hat ein bischen gedauert, aber jetzt endlich könnt ihr auch hier unsere zweite Sendung zum Thema Drogen nachhören! Viel Spass damit!

Und nicht wundern, wir haben jetzt einen neuen player. Und ihr könnt über den Download-Knopf jetzt auch unsere Sendungen herunter laden und offline als podcast hören.

eure Black Sheep

 

Von Haschischkakerlaken und Tablettendealern

Wie kann man an das Thema Drogen herangehen, so dass sich Jugendliche angesprochen fühlen – ohne erhobenen Zeigefingen, ohne Panikmache und trotzdem kritisch, fragend und vielschichtig?

Diese Frage stand am Anfang unserer eigenen Auseinandersetzung als wir als Gruppe anfingen über das neue Sendethema zu diskutieren. Heraus gekommen sind zwei Sendungen, in denen wir auf unterschiedliche Weise über unterschiedliche Aspekte rund um die Themen Drogen, Rausch und Sucht berichten. Dafür haben wir unter anderem mit der Drogenberatungsstelle drobs gesprochen, eine fiktive Biografie geschrieben und eine Filmkritik verfasst. Auch die Grünschnäbel sind mit einer eigenen Studiodiskussion dabei. Und natürlich haben wir passende Musik rausgesucht, querbeet durch die Stilrichtungen und Jahrzehnte.

Die erste Sendung könnt ihr hier hören: Drogen_1

Ihr habt Anmerkungen zum Thema, Feedback oder Kritik zur Sendung? Ihr könnt uns schreiben! An gruenschnabel[at]radiocorax[punkt]de

Wir wünschen euch schöne Ferien!
Eure Black Sheep

Die Schöne und das Sheep

So könnte doch ein neues Märchen heißen, oder? Auf jeden Fall beschreibt dieser Titel unsere Sendung ziemlich gut: Wir haben uns damit beschäftigt, was der Begriff „Schöhnheit“ eigentlich aussagt und was denn überhaupt „schön“ ist – mit Umfragen, Studiogesprächen und Musik.
Außerdem gibt es noch ein paar Tipps für mögliche Aktivitäten – wenn einem der ganze Schöhnheitswahn mal zu viel wird 🙂 Zum Beispiel könnt ihr noch bis zum 6. April 2017 eine Ausstellung über Anne Frank in der Latina in den Frankische Stiftungen besuchen. Und was läuft 2017 im Kino? Auch das erfahrt ihr in unserer aktuellen Sendung!
Hört mal rein!

Schönheitsideale

1906? War da was?

2016_12_11_ausstellung_stadtmuseum_djane_clara_2Statt Fernseher zu schauen, empfehlen wir dir unsere aktuelle Sendung anzuhören. Wir machen eine kleine Zeitreise durch die Radiogeschiche und spielen anlässlich dazu das erste Mal schöne Schallplatten. An den Plattenspielern für euch: Djane Clara.
Und was war nun 1906? Die erste Radioübertragung. Wie die klang, das und vieles mehr zur Geschichte des Radios, kannst du in der Sendung nachhören. Und wenn du noch mehr erfahren und auch selber ausprobieren willst, dann kannst ins Stadtmuseum Halle gehen. Dort kannst du noch bis zum 08.01.2017 eine tolle Ausstellung besuchen. Mehr zur Ausstellung

Das Weihnachtsthema darf natürlich in dieser Sendung auch nicht fehlen. Wir reden über Geschenke und alles rund herum. Und wir haben auch noch einen anderen Ferientipp für dich. Aber hör selbst:

2016 Black Sheep Unsichtbare Wellen und Weihnachten

Wen du bei anderen Themen mitdikutieren willst, dann komm zu uns ins RadioCORAX-Studio am Montag um 16:30 Uhr. TRAUT EUCH! wir freuen uns über jedes neue Gesicht bzw. Stimme.

Und hier noch ein paar Eindrücke aus dem Stadtmuseum:

2016_12_11_ausstellung_stadtmuseum_5 2016_12_11_ausstellung_stadtmuseum_4 2016_12_11_ausstellung_stadtmuseum_3 2016_12_11_ausstellung_stadtmuseum_2 2016_12_11_ausstellung_stadtmuseum_1

 

Serien durchsuchten… Hä?!

seriensuchter
Der Winter beginnt langsam, die Abende werden länger und man hat wieder mehr Zeit, um gemütlich vor dem Kamin zu sitzen… Moment, Kamin?! Also bei uns, den black sheep, sieht der entspannte Abend anders aus: Lieblingsserie rein und ab auf die Couch! (Oder auf das Bett…) Das kann manchmal dann auch in eine kleine Sucht ausarten… Falls ihr noch keine Lieblingsserie habt, kein Problem! Wir stellen euch in unserer neuen Sendung viele interessante Serien vor. Vielleicht findet ja auch ihr eine!
Viel Spaß!

2016 Black Sheep Serien und Sucht

P. S.: Wenn ihr jetzt auch Lust bekommen habt, mitzureden und auch eure absoluten Favoriten vorstellen wollt oder einfach mal sehen wollt, wie Radio so funktioniert, kommt doch mal vorbei! Wir treffen uns immer montags von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr.

Geschafft! Unser Feature zum Thema „Gender“ ist on air!

Wir – die Jugendredaktion Black Sheep – wollten uns schon seit langem mit Fragen rund um Geschlecht, Identität und soziale Prägungen beschäftigen, doch trauten wir uns nie so wirklich an dieses riesige Thema heran. Zu komplex erschienen uns all diese Zusammenhänge und Unterteilungen.

Für euch haben wir sie entwirrt und nun – Endlich! Ist unser Feature zum Thema „Gender“ fertig und wartet schon auf gespannte HörerInnen.

2016 Black Sheep_Feature_Gender

Während der Arbeit am Feature haben wir uns sehr intensiv mit unseren einzelnen Themengebieten, nämlich Vorurteile, Homo- und Transsexualität, beschäftigt und uns auch gegenseitig ausgetauscht. Dabei haben wir alle viel Neues gelernt und unsere bereits bestehenden Kenntnisse erweitert. Besonders interessant war z. B. vor allem das Interview mit den Experten zum Thema Geschlechtsumwandlung, da wir uns davor noch nie wirklich intensiver mit dieser Thematik auseinandergesetzt hatten. Aber auch im Bezug auf die technischen Möglichkeiten, insbesondere Schnitt, haben wir viel Neues gelernt und ausprobiert, das wir auch weiterhin anwenden werden.

Zu Beginn des Projekts haben wir uns einen Plan gemacht. So wurde zum Beispiel überlegt, welche Bereiche das große Thema „Gender“ umfasst, wer unsere Interviewpartner sein könnten und welches weitere Tonmaterial wir für das Feature verwenden wollen. Dann haben wir die Aufgaben so aufgeteilt, dass jeder sein spezielles Thema allein bearbeitet, allerdings sind wir manchmal etwas davon abgewichen, um uns gegenseitig zu helfen. Dadurch hat dann jeder seine eigenen Teilschritte selbst geplant, was für den Einen leicht und für den Anderen schwieriger war.

Weiterführende Links zu einigen unserer Interviewpartnern bzw. zu Dokumentationen, die wir für das Feature verwendet haben:

Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß

Michael Ney vom Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V.

Gleiche Liebe, falsche Liebe! Homophobie in Europa Doku (2014)

LEBEN! – Transsexuell. Vom falschen Körper zum wahren Ich | Reportage | EinsPlus