Luxusbauten, die zu Staub zerfallen, freie Tiere und viele Süßigkeiten: Die Fantasiestädte der Grünschnäbel

In unserer aktuellen Sendung geht’s um Städte, wie wir und andere sie sich erträumen – manche schweben im All, in anderen gibt’s keine Armut und wieder andere sind aus Zucker gebaut. Ein paar von uns Grünschnäbeln nehmen manchmal auch Fantasie-Charaktere ein und berichten in dieser Sendung von einem Rollenspiel. Auch junge Leute aus der Kinderstadt haben wir für die Sednung interviewt und nachgehakt, inwiefern die Kinderstadt eine „Traumstadt“ ist.

Avocados – Die Konsequenzen des Anbaus für Chile

Was meint ihr, wieviele Liter Wasser braucht es, um ein Kilo Avocado, das sind ca. 3 Früchte, herzustellen? Na? Keine Ahnung? Paulina klärt in ihrem Beitrag über die fatale Ökobilanz der Avocados auf. Sie sprach mit Ingrid Wehr von der Heinrich-Böll-Stiftung in Chile über Avocadoanbau, dessen Auswirkungen vor Ort und über Lösungsöglichkeiten.

„Bleiberecht für alle!“

Anlässlich einer Demonstration für Bleiberecht haben wir uns mit den Thema einmal intensiver auseinandergesetzt. Dazu haben wir mit der Aktivistin Luise und der Organisation „Jugendliche ohne Grenzen“ gesprochen. Außerdem haben wir uns auf der Demonstration umgehört, wieso es den Menschen wichtig ist sich für Bleiberecht einzusetzen.

Viel Spaß beim Zuhören,

die Blacksheep

Die zweite Sendung der Stadtschüler*innen und des Jugendrats

Der Stadtschüler*innenrat und der Stadtjugendrat nehmen euch in ihrer zweiten Sendung mit auf einen Hörrundgang beim Tag der offenen Tür. Außerdem soll es um die derzeit stattfindende Kinderstadt in Halle auf der Perißnitz gehen. Dazu hört ihr engagierte Kinderstadtratsmitglieder sowie Erwachsene, die bei der Planung und Durchführung der Kinderstadt dabei sind. Nina vom Stadtschüler*innenrat und Jessi vom Stadtjugendrat moderieren und haben ihre derzeitige Lieblingsmusik mitgebracht.

Viel Spaß beim Hören!

Die Friedhofs-Gang

Wir, das sind Franz und Tilman vom Jugendradio bei Corax, haben uns für unsere erste Sendung gleich mal ein Thema vorgeknöpft, über das viele nicht so gerne reden: den Tod. Wir haben uns in der Stadt umgehört, an welche Todesfälle von Idolen sich die Leute erinnern und was gegen traurige Gedanken hilft, waren auf einem Friedhof und haben uns da umgesehen, etwas über die Kirche dort und ihre Geschichte erfahren und einen Friedhofsgärtner interviewt.

Jugendclubs in Halle

Lilly hat sich in den letzten Wochen einmal umgeschaut wo die Kinder und Jugendlichen in Halle ihre Freizeit verbringen. Dafür besuchte Lilly den Kinderschutzbund, das WaJuT und das Kinder und Jugendhaus in der Züricher Straße oder besser gesagt den „Bunker“. Außerdem besuchte sie die „Gala der Jugend“ und hat für euch ein paar Stimmen der Besucher*innen eingefangen.

Viel Spaß beim Rein- und Zuhören! Eure Blacksheep

Der Stadtschüler*innen- und der Stadtjugendrat stellen sich vor

Wir dürfen mit Freude ankündigen, dass es eine neue Sendung von Jugendlichen bei Radio Corax gibt! Der Stadtschüler*innen- und Stadtjugendrat werden gemeinsam alle vier Wochen Freitag zwischen 19:00 und 19:50 Uhr Sendungen gestalten. In dieser ersten Sendung stellen sich einige Engagierte selbst aber auch die Arbeit der Räte in denen sie vertreten sind, vor. Natürlich haben die neuen Radiomitglieder auch ihre Lieblingsmusik für euch mitgebracht.
Viel Spaß beim Zuhören!

P.S. Die nächste Sendung könnt ihr am 8. Juni hören.

Hmmmm – lecker!

Endlich Frühling! Die Sonne scheint, es ist warm, es blüht und zwitschert überall, man kann baden gehen – und das Beste: es gibt Eis! Was die beliebtesten Sorten sind, wie viele Kugeln pro Woche die Leute so essen, welche verrückten Geschmäcker es gibt – all das haben wir, die Grünschnabelredaktion, in unserer letzten Sendung herausgefunden. Und nicht nur das: Wir waren in einem Eislabor und haben uns angeschaut, wie Eis hergestellt wird. Wenn euch das auch interessiert – hört doch mal rein!






Blacksheep bei „freistil – Jugend engagiert in Sachsen-Anhalt“ 2018

Die Sendung der Blacksheep hat jetzt neue Sendeplätze! Jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat senden wir von 17Uhr bis 18Uhr unsere Beiträge, Interviews und Musik. In unserem aktuellen Magazin sprechen wir über die Buchmesse. Albert war als unser Reporter vor Ort. Außerdem war es nach fast dreijährigem Bestehen einmal an der Zeit einen Blick in die Gründungsgeschichte von Blacksheep zu werfen. Dabei sprechen wir nicht nur darüber wie wir zum Radio gekommen sind sondern auch wieso es uns nach all den Jahren immer noch so wichtig ist. Dafür hatte jede*r von uns seine besten Sendemomente der letzten Monate dabei.

Den daraß entstandenen Beitrag haben wir beim diesjährigen freistil-Jugendengagementpreis eingereicht. Dabei seid ihr als Zuhörende die Entscheidungsträger*innen für den Publikumspreis! Im Abstimmungspool findet ihr uns  mit Bild und könnt unter dem Link https://jenwe.freistil-lsa.de/ bis zum Tag der Preisverleihung jeden Tag online drei Stimmen vergeben. Bei der Preisverleihung am 16. Juni 2018 im Moritzhof, Magdeburg werden alle Preisträgerprojekte bekannt gegeben, natürlich auch die Gewinner*innen des Publikumspreises. Wir freuen uns über eure Stimmen und Ohren!

Viel Spaß beim Zuhören, wünschen die BlacksheepS

Sich ʹwas trauen!

In unserer aktuellen Sendung geht‘s um Wagnisse. Zugegeben – ein Wort, das wir selbst gar nicht oft benutzen, hinter dem sich aber etwas verbirgt, das wir alle kennen. Und nicht nur wir – ihr auch! In der Sendung hört ihr Leute, die wir in Halle nach ihren persönlichen Wagnissen gefragt haben, eine Collage mit unseren eigenen Wagnissen und eine Buchvorstellung, die sich mit dem Thema beschäftigt. Außerdem stellen wir eine Serie vor, die einige von uns Grünschnäbeln ganz schön cool finden – „Flash“ heißt die, benannt nach dem Helden, der sich ganz schön ‘was trauen muss. Von uns ausgesuchte Musik ist natürlich auch dabei – also: reinhören! Oder traut ihr euch etwa nicht…?

Von Menschmaschinen und Maschinenmenschen

Geräte, die vor 20 Jahren noch so groß waren, wie ein Fußballstadion und für die sich damals nur ein paar Freaks und Expertinnen interessiert haben, passen heute in unsere Hosentasche. Fast jede und jeder hat heute ein internetfähiges Handy, das er oder sie ständig mit sich trägt. Und wir sind über diese Geräte miteinander verbunden, benutzen sie, um Bestellungen zu erledigen, Bankgeschäfte abzuwickeln, Flüge zu buchen und so weiter. Ganz schön praktisch. Allerdings: Diese Entwicklung hat auch Nachteile – „Datenschutz“ und „Manipulation“ sind Stichworte, die wir nicht selten hören, unter denen wir aber oft nur so ungefähr etwas verstehen. Um das zu ändern, hat sich Anika von den Black Sheeps das Thema „Künstliche Intelligenz“ vorgeknöpft und unter anderem auch den Redakteur und Autoren Kai Schlieter befragt, der sich schon lange mit dem Thema beschäftigt.

 

Hai, Babo!

Hallo, i bims die Grünschnabelredaktion! Wir wollten wissen was das für 1 Jugendsprache ist. Dafür haben wir mit ein paar Dudes gesprochen. Da sich unsere Crowd gerade für Jugendsprache aber auch Haie interessiert wollen wir euch im zweiten Teil unserer Sendung unsere Lieblingshaie vorstellen. Unsere Fragen zu Haien haben wir dem Experten Mirko Becker vom Meeresmuseum in Stralsund gestellt.

 

Blacksheep zu Besuch in der Hasi

In der Hafenstraße 7 in Halle gibt es ein Hausprojekt, das schon für viel Aufsehen gesorgt hat: Erst durch die Besetzung des Hauses vor zwei Jahren, dann durch den vorläufigen Mietvertrag und nun durch die Räumungsklage von Seiten der Wohnungsgesellschaft HWG. Aber nicht nur der Status der Hasi macht dieses Projekt zu etwas besonderem, sondern auch die Motivation der Leute, die sich vor Ort engagieren. Die Hasi soll ein soziokulturelles Zentrum sein, ein Freiraum in Halle, wo für Themen rund um Politik, Kunst, Musik, Sport und vieles mehr Platz ist. In unserer Sendung haben wir uns vor Ort einmal umgeschaut und über das Hausprojekt gesprochen.

Wenn auch ihr Solidaritätsbekundungen online abgeben möchtet, dann macht das unter: https://hafenstrasse7.noblogs.org/